Zum Hauptinhalt springen

SCHMIEDER UND RITTER GEWINNEN BEIM EIERPREISSCHIEßEN

Nach zweijähriger Pause konnte der Schützenverein endlich wieder sein Eierpreisschießen
durchführen.  Bei den Erwachsenen waren 18 Teilnehmer am Start , die letzten vier hatten je 150 Ring geschossen
und mußten in ein Stechen gehen, was am Ende Frank Ritter für sich entscheiden konnte. Es folgten ihm auf den
weiteren Plätzen dann Alexander Maaß , vor Julian Reddert und Grit Hennig.
Im Kinder / Jugendbereich  waren 8 Teilnehmer am Start im Wettbewerb mit dem Lichtpunktgewehr , wo sich
Lilliana Schmieder erfolgreich , bei 15 Schuß ,  durchsetzen konnte und eine Ringzahl von 148 erreichte.
Auf Platz Zwei kam Maja Fernau ( 140 ) und Etienne Kries mit 139 Ring.

Jahreshauptversammlung

Auf der Jahreshauptversammlung gab es beim Schützenverein, viel zu bereden, zu ehren und zu wählen. Insgesamt nahmen 33 Mitglieder teil, die über die Satzungsänderung diskutierten. Unter Anderem ging es auch um die neue Gliederung des Vorstandes.

Bei den Wahlen wurde Alf Reddert als 2. Vorsitzender wiedergewählt. Rötger Quincke und Thomas Schwebs haben ihre Ämter niedergelegt. Diese Ämter wurden nun durch Sebastian Lerch und Frank Ritter besetzt. Sie werden durch Jens Schwarzer und Christin Schmieder unterstützt. Marko Schumann wurde zum Schriftführer gewählt. Ihm steht seine Stellvertreterin, Susanne Reuter, zur Seite. Auch bei der Damenabteilung gab es einen Wechsel. Christin Schmieder löst Grit Hennig ab und wird nun durch Monika Schwarzer unterstützt.

In dieser Mitgliederversammlung war der Regionssportbund vertreten. Dieser zeichnete Rötger Quincke und Thomas Schwebs für ihre langjährige Tätigkeit im Vorstand aus. Thomas Schwebs erhielt zum Ende der Versammlung ein besonderes Dankeschön von der Jugend, welche er langjährig begleitete. Die Jugend wurde von Charlyn Wenske und Nico Ritter vertreten, welche ihm für sein Engagement dankten und ein Präsent überreichten.

Des Weiteren wurde die Ausrichtung des diesjährigen Kreisschützenfestes am 15. Mai besprochen. Hier hofft der Verein, dass er dieses ohne neue Corona-Auflagen ausrichten kann. Die Planungen sind im vollem Gange und der Verein hofft auf ein schönes Fest mit großem Umzug und reger Beteiligung anderer Vereine und Musikern.

Alexander Maaß ist neuer Winterkönig

Bordenau:  Die erste große Endscheidung beim Schützenverein in diesem Jahr ist gefallen, beim Wettbewerb um den Winterkönig.
Insgesamt nahmen 14  Mitglieder mit dem Kleinkalibergewehr daran teil, in dem nur ein einziger Schuß in die Wertung kam, was natürlich auch mit viel Glück zu tun hatte.
So konnte bei der Siegerehrung der Schießsportleiter Alexander Maaß sich in diesem Jahr selbst zum Winterkönig küren, auf Platz zwei folgte Grit Hennig vor Hannelore Scharnhorst.
Im Anschluß gab es ein leckeres Essen und es wurde noch danach viele Orden , Abzeichen und Schnüre , welche in 2021 geschossen wurden, an die Anwesenden verteilt

Julian Reddert gewinnt den " Stolte-Pokal "

Jedes Schützenjahr beginnt im Verein, seit ein paar Jahren , mit dem Wettbewerb um den " Stolte-Pokal " , so auchin 2022.
Jeder Teilnehmer hatte fünf Schuß , mit dem Kleinkalibergewehr und bei der Auswertung zählte  dann die beste Ringzahl des Schützen.
Hier setzte sich Julian Reddert durch und löste damit Hannelore Scharnhorst ab, welche diesen Pokal- Wettbewerb zweimal hinter einander gewann.
Mit ihrem zweiten Platz war sie in diesem Jahr aber auch zufrieden.