Zum Hauptinhalt springen
Kai Schwebs gewinnt Eigenartiges Preisschießen

Zum Jahresende haben sich die Männer des Schützenvereins wieder traditionell getroffen, um sich beim Eigenartigen Preisschießen zu messen. Nach einem stärkenden Wurstessen gingen 22 von 24 anwesenden Teilnehmern in den Disziplinen Luft-und Kleinkaliberpistole sowie dem Blasrohrschießen an den Start. Die Ergebnisse jedes Teilnehmers wurden zusammengezählt und ein einziger Teilerschuß mit der Luftpistole, der möglichst sehr niedrig sein mußte, endschied am Ende über das Gesamtergebnis. So bedeutete das der Sieger Kai Schwebs von Platz 11, durch den Teilerschuß von 1 , doch noch gewann und  Alexander Maaß so auf den zweiten Platz verwieß. Sein Bruder Jan Schwebs konnte sich sogar von Platz 17 kommend, auf Platz Drei verbessern und verdrängte Rötger Quincke auf den ungeliebten vierten Platz .

Schützenverein ehrt zum Jahresabschluß seine Besten

Auf der Weihnachtsfeier des Schützenvereins übergab Schießsportleiter Alexander Maaß zahlreiche Jahresnadeln und Pokale, an die anwesenden Vereinsmitglieder. Den Kreissparkassen-Pokal holte sich Alf Reddert, vor Gerd Büsing sowie Grit Hennig, beim Luftpistolen-Jahrespokal war diesmal Marko Schumann nicht zu schlagen, er siegte vor Rötger Quincke und Thomas Schwebs. Den DRK - Pokal holte sich Grit Hennig vor Alf Reddert sowie Thomas Stolte, die neu geschaffene Disziplin um den Blasrohr -Jahrespokal ging an Frank Ritter vor Marko Schumann und Alf Reddert. Die Ergebnisse des Weihnachtspreisschießen wurden schon eine Woche vorher bekannt gegeben, hier siegte bei der Jugend, in einem neuner Teilnehmerfeld, der Jüngste der Truppe, mit Leon Lerch, er ist erst in diesem Jahr in den Verein eingetreten. Bei den Erwachsenen nahmen 20 Teilnehmer am Wettbewerb teil, es siegte Uwe Hannig, der noch Thomas Schwebs und Alf Reddert hinter sich lassen konnte.

Laura und Lena Stolte gewinnen beim Pokalschießen

Bei der Weihnachtsfeier der Jugend ,des Schützenvereins , konnte Sportwart Alexander Maaß neben dem Verleihen von Leistungsnadeln , auch die Ergebnisse von verschiedenen Pokalwettbewerben bekannt geben. Beim erstmals ausgetragenden Wettbewerb des " Blasrohrschießens " setzte sich Laurs Stolte mit einer Gesamtpunktzahl von 317 vor Maja Fernau ( 289 ) und Charlyn Wenske ( 270 ) durch. Auch beim Schützenhauspokal hatte die Nase mit einem besten Teiler von " 6 " gegen ihre Mitbewerber deutlich vorn ..Auf den weiteren Plätzen folgten ihr Mara Bonas ( 39 ) und Tim Bonas ( 45 ). Ihren ersten Pokal überhaupt gewann Lena Stolte , sie gewann mit einem Gesamttteiler von 62 Ring und ließ Charlyn Wenske ( 75 ) und Nico Ritter ( 83 ) hinter sich.

Alfons Kotzolt und Ingo Hustedt gewinnen beim Turnier

Der Schützenverein hat wieder sein beliebtes Kniffel-und Skatturnier am vergangenen Samstag im Schützenhaus ausgetragen. Beim Kniffel nahmen 20 Personen teil, wo sich kurz vor Schluß noch Ingo Husted auf die Siegerstraße mit 1468 Punkte " würfelte " und die zweitplatzierte Helga Zacher und auch Kerstin Weingärtner hinter sich ließ. Beim Skat waren 9 Spieler mit von der Partie, dort sicherte sich Alfons Kotzolt den ersten Platz mit insgesamt 2165 Punkten gefolgt von Swen Thomsen und dem drittplazierten Wolfgang Runge.

Schützenhaus-Pokal geht an Uwe Hannig

Auch in diesem Jahr wurde der Wettbewerb um den Schützenhaus-Pokal, mit dem Kleinkalibergewehr wieder ausgeschossen. Insgesamt gingen neun Mitglieder an den Start, der beste Teiler, sollte ausgeschossen werden. Im Endergebnis hatte Uwe Hannig die Nase weit vorn, mit einem 52,0 Teiler, gefolgt von Thomas Stolte ( 136,5 ) und Thomas Schwebs ( 169,2 ). Für den Titelverteidiger Alf Reddert lief es an diesem Abend nicht so gut, er mußte sich in iesem Jahr mit Platz sieben begnügen.

Bordenauer Schützenverein wieder einmal guter Gastgeber beim Pokalschießen

Auch in diesem Jahr richtete der Schützenverein , in der letzten Woche, wieder ein Pokalschiessen für auswärtige Vereine aus. Wie immer hätte die Beteildigung, so die Gastgeber , noch etwas besser sein können, aber der Schießsportleiter, Alexander Maaß, war am Ende mit dem Gesamtergebnis zufrieden. Folgende Endergebnisse wurden den Teilnehmern bei der Siegerehrung bekannt gegeben: In der Jugendklasse traf die SG Eilvese am Besten mit dem Sieger Henrik Sundmacher ( Teiler 5,0 ) vor Lennart Barth ( 6,1 ) und Emely Stuhlemmer ( 10,4 ) vom SV Poggenhagen. Der Jugend-Wanderpokal ging auch an die SG Eilvese , sowie der Jugendleiterpokal , den holte sich sehr sicher und auch deutlich am Ende Benjamin Lange. Bei den Damen gewann Regina Kruse vom SV Osterwald OE mit einem Teiler von 59,3 den Pokal, im Mannschaftswettbewerb waren sie ebenfalls erfolgreich, mit einem Gesamtteiler von 480,9, weit vor dem zweitplatzierten SG Eilvese mit 796,8. Bei den Herren siegte am Ende, mit einem Teiler von 51,4, vom SV Osterwald OE der Schütze Frank Reupke, vor Heinrich Warnecke vom SV Osterwald UE mit 56,1. Bei den Mannschaftspokalwettbewerben hatten am Ende im Scharnhorst-Pokal die Herren vom SV Osterwald UE die Nase vorn, beim Herrenhäuser-Pokal setzte sich der SV Berenbostel vor dem SV Osterwald UE, mit einem kleineren Abstand durch.

Kai Schwebs gewinnt " Wilhelm-Sportpreise-Pokal“

Beim diesjährigen Pokalschießen um den " Sportpreise-Wilhelm-Pokal " , ließen es die acht Teilnehmer sehr spannend angehen, im Wettkampf mit dem Luft- und Kleinkalibergewehr, wo auch die Zehntelwertung mit zur Auszählung kam, gewann am Ende Kai Schwebs. Nur mit einem Zehntel Vorsprung, konnte er sich gegen Schützenkönig Alf Reddert durchsetzen, der wiederum hatte etwas Abstand auf den drittplatzierten Thomas Stolte. Das Gesamtergebnis aller Teilnehmer zeigte ein insgesamt gute Qualifikation dieser.

Familie Schwarzer beim Kompanieschießen treffsicher

Sehr einseitig war die Siegerehrung beim Abend der 1. Kompanie des Schützenvereins, als Günther Schwarzer die Gewinner des Pokalschießens vom April bekannt gab. Den " Deeke-Pokal " sicherte sich Monika Schwarzer vor Wilhelm Segelke, den " Bruck-Pokal " holte Jens Schwarzer vor Alf Reddert, den " Thies-Pokal " sicherte sich ebenfalls Jens Schwarzer vor seiner Mutter Monika Schwarzer. Zu guter letzt wurde noch der " Kompanie-Pokal " vergeben, den sich diesmal Sven Schwarzer vor seinem Vater Günther sicherte.

Positives Schießergebnis bei Silke Wenske

Beim alljährlichen Pokalschießen der Damenabteilung des Schützenvereins Bordenau, mit dem Kleinkalibergewehr, konnte Silke Wenske mit ihrem Ergebnis gleich zweimal auf das "Siegertreppchen ", sie gewann den Maaß-und Löffelholzpokal. Die anderen zwei Siegerinnen gingen mit Gertraude Schmidt und dem Münkelpokal, sowie Anni Werner die den Drangmeisterpokal gewann, vom Schießstand.

Bei strahlenden Sonnenschein fand das diesjährige zweitägige Schützenfest statt, mit einer überaschten Bürgerkönigin Claudia Stolte, die als erste Frau , seit langer Zeit, wieder diesen Titel in Bordenau errang. Beim Festumzug konnte der Vorsitzende Thomas Stolte die eingeladenen Musikzüge aus Neustadt, Poggenhagen und Bokeloh begrüßen, außerdem waren Abordnungen der Schützenvereine aus Poggenhagen, Schloß Ricklingen und Helstorf mit dabei, die unter anderem für eine gelungene Veranstaltung sorgten. Auf dem Festzelt gab es nach Kaffee und Kuchen, von den Bordenauern Schützendamen serviert, noch mehere musikalische Darbietungen, der anwesenden Vereine, die für gute Stimmung sorgten und weitere Zugaben erforderten. Den diesjährigen Mannschaftspokal beim Bürgerschießen errang das Team" donnerstag " mit Jens Zarnack, Thomas Reather und Michael Gohlke, den Wettbewerb des Pistolenkönigs 2018 im Schützenverein gewann Thomas Schwebs, vor Marko Schumann und Jan Schwebs. Der Schützenverein zeigte sich am Ende des Festes sehr zufrieden mit dem Ablauf und dem Programm der beiden Tage, trotzdem werden die Vorsitzenden des Vereins, sich noch weitere Neuerrungen für 2019 ausdenken.

Bordenauer Schützenkönige stehen fest

Bei der Proklamation der Schützenkönige 2018 am letzten Freitag im Schützenhaus machte es Schießsportleiter Alexander Maaß spannend, als er die Ergebnisse den anwesenden Mitgliedern präsentierte. Neuer Kinderkönig wurde ein völlig überaschter Nico Ritter, der sich ganz knapp vor Mara Bonas durchsetzen konnte, die wiederum hatte einen hauchdünnen Vorsprung vor Maja Fernau. Im Feld des Jugendkönig gab es in diesem Jahr erstmalig nach einigenJahren wieder drei Bewerber, auch hier kam es zu engen Ergebnissen, bei dem am Ende Laura Stolte sich über denTitel freuen konnte und Felix Hennig sowie Charlyn Wenske hinter sich ließ. Neue Schützenkönigin wurde erstmalig Doris Wilhelms, sie gewann doch mit Abstand zur Vorjahressiegerin Silke Wenske, mit einem Gesamtteiler von 116,1 zu 173,1 und auf Platz drei folgte Grit Hennig. Neuer Schützenkönig wurde Alf Reddert, er krönte damit einen Lauf, seit seinem Eintritt in den Schützenverein vor gut einem Jahr, wo er eigentlich fast jeden Titel, der ausgeschossen wurde gewann. Auch jetzt ließ er mit Abstand noch Alexander Maaß und Gerd Büsing auf den Plätzen folgen. Die Endergebnisse des " Bürgerschießens " mit den Siegern werden am Samstag 5. Mai gegen 19.30 Uhr auf dem Festzelt bekannt gegeben, am Sonntagnachmittag folgt dann noch die Ehrung des " Pistolenkönigs 2018 ".

Tag der offenen Tür 2018

Der Schützenverein hat nach drei Jahren wieder einmal einen " Tag der offenen Tür " in seinem Vereinsheim durchgeführt, auch in der Hinsicht , des parallel laufenden Kunst - und Handwerkermarkt auf dem Schulgelände. Zahlreiche Kinder, Jugendliche und Erwachsene zeigten sich interressiert an dem Gebotenem, wie das Schießen mit dem Lichtpunktgewehr, der Luftpistole- und Gewehr oder dem Kleinkalibergewehr. Auch das Schießen mit dem Blasrohr, was zur Zeit in vielen Schützenvereinen auf der Agenda steht, wurde von den Besuchern sehr genutzt und fand eine positive Resonanz. Am Ende der Veranstaltung zeigten sich die beteildigten Vereinsmitglieder zufrieden mit dem Ergebnis ihrer Bemühingen und hoffen nun natürlich auch, dass dadurch vieleicht einige neue Mitglieder für den Verein gewonnen werden konnten.

Alf Reddert ist Winterkönig

Beim diesjährigen Wettbewerb um den " Winterkönig 2018 " des Schützenvereins setzte sich Alf Reddert durch und trat die Nachfolge von Vorjahresssieger Rötger Quincke an. In die Wertung kam nur ein Schuss, der über Sieg oder Niederlage entschied, was in diesem Fall dann Alf Reddert mit einer 10,7 zum Gewinn des Titels brachte. Des Weiteren folgten im Teilnehmerfeld von 15 Schützen/innen auf Platz zwei die aktuelle Schützenkönigin Silke Wenske und auf Platz 3 der Vereinsvorsitzende Thomas Stolte.

Bordenauerin Grit Hennig ist Kreisdamenkönigin

Auf dem diesjährigen Kreisschützentag , am gestrigen Sonntag im Keppler-Gymnasium Garbsen, wurde Grit Hennig , Damenleiterin des Schützenvereins Bordenau, zur neuen Kreisdamenkönigin proklamiert. Sie löste damit die Vorjahresssiegerin Tanja Heine (Schießsportgruppe Oststadt Wunstorf) ab und trägt für ein Jahr die Kreisschützenkette. Außerdem wurden vom KSSV Neustadt noch die Bordenauer Gerd Büsing mit der Goldenen und Kai Schwebs mit der Bronzenen Ehrennadel des NSSV für langjährige Mitgliedschaft geehrt.

Alf Reddert ist der neue 2. Vorsitzende im Schützenverein

Auf der Jahreshauptversammlung des Schützenvereins haben die anwesenden Mitglieder,den seit einem Jahr vakanten Vorstandsposten des 2. Vorsitzenden, mit Alf Reddert neu besetzt. Alle anderen zur Wahl stehenden Vorstandsmitglieder wurden wiedergewählt, sowie Lothar Klemannund Sandra Degenhard vom Fanfarencorps bestätigt. Die Damenabteilung wählte als neue Leiterin Grit Hennig, sie folgte aufDoris Kartal, die sich nicht wieder zur Wahl stellte. Neue Stellvertreterin wurde Silke Wenske. Der Termin für das diesjährige Schützenfest konnte leider noch nicht genannt werden, da ein abschließendes Gespräch mit den Schaustellern noch aussteht. Trotzdem soll wie in jedem Jahr, traditionell schon ab Ende März mit dem Königs - und Bürgerschießen begonnen werden, was dann rechtzeitig bekannt gegeben wird.

Bernd Everding siegt beim Eigenartigen Schießen

Zum Jahresende trafen sich die Herren des Schützenvereins, um das über Jahre hinweg schon legendäre " Eigenartige Preisschießen " wieder einmal durchzuführen. Nach einem stärkenen Wurstessen gingen die 22 Teilnehmer an den Start, um mit der Luft - und Kleinkaliberpistole sowie mit dem Blasrohr, die besten Ergebnisse zu erzielen. Aber das entscheidenen für diesen Wettkampf war, ein einziger Teilerschuß, dieser sollte dann möglichst niedrig sein, da dieser dann durch das erzielte Gesamtergebnis bei jedem Teilnehmer geteilt wurde. Am Ende sorgte der " Teilerschuß " dafür, das Bernd Everding von Platz 13 kommend, den Wettbewerb gewann und Jan Schwebs, mit seinem Vater Thomas noch von den ersten Plätzen verdrängen konnte.

Schützenverein ehrt zum Abschluß seine Jahresbesten

Auf der Weihnachtsfeier des Schützenvereins verlieh Schießsportwart Alexander Maaß zahlreiche Urkunden , Nadeln und Pokale, die während des Jahres ausgeschossen wurden. Hier wurde dabei so manches Mitglied überrascht, wie auch Neuzugang Alf Reddert, mit welchen guten Ergebnissen er das Jahr 2017 abschloß, als Vereinsmeister im Luftgewehr " stehend Auflage ". Bei den Damen räumten die meisten Auszeichnungen die beiden Aktivposten Silke Wenske und Grit Hennig ab, wo Beide im Wettbewerb um den Kartal-Pokal die esten Plätze belegten. Im Luftpistolenwettbewerb räumte Jugendleiter Thomas Schwebs am Meisten ab, bei den Senioren wurde im Wettbewerb Kleinkaliber " sitzend Auflage "neuer Vereinsmeister Gerd Büsing.

Jugend Weihnachtsfeier 2017

Die Jugendabteilung des Schützenvereins hatte am vergangenen Wochenende ihre VFotov.l.: Thomas Stolte, Laura Stolte, Silke Wenske,Charlyn Wenske, Sven Fernau, Oscar Fernau ereinsweihnachtsfeier, wo es auch traditionell ein Schießwettbewerb, mit den anwesenden Eltern gab. In Zweiergruppen mußten zehn Schuß mit dem Luftgewehr erzielt werden, was am Ende ein hervorragendem Ergebnis von allen Teilnehmern hervorbrachte. Es wurde jeweils der beste Teiler der 10 Teams gewertet, wobei der schlechteste bei 89,5 begann. Am Ende hatte Laura Stolte mit einem sensationellen Teiler von 1,4 die Nase vorn und erreichte mit ihrem Vater den ersten Platz. Es folgten Sven Fernau ( 19,2 ) mit seinem Sohn Oscar und Silke Wenske ( 20,5 ) mit ihrer Tochter Charlyn. Außerdem wurden bei der Feier die Sieger des Jugend Schützenhauspokal bekannt gegeben, hier siegte Noemi Cornehl vor Mara Bonas und Maja Fernau. Beim Kempf - Pokal war die Siegerin dieselbe wie in 2016, auch in diesem Jahr konnte Charlyn Wenske den ersten Platz erobern und Maja Fernau sowie Noemi Cornehl hinter sich lassen.

Weihnachtspreisschießen SV Bordenau

Beim diesjährigen Weihnachtspreisschießen des Schützenvereins Hatte am Ende, mFoto v.l.: Laura Stolte, Thomas Schwebs, Mara Bonas, Frank Ritter, Charlyn Wenske, Rötger Quincke it einem Teiler von 26,2 , der Jugendwart Thomas Schwebs die Nase vorn und konnte die anderen 13 Teilnehmer hinter sich lassen. Auf den weiteren Plätzen folgten Frank Ritter ( 48,5 ) und RötgerQuincke ( 55,2 ). Auch die Jugendabteilung schoß um das " Weihnachtsgeflügel „, hier konnte sich mal wieder Charlyn Wenske mit einem Teiler von 15 gegen die restlichen neun Mitbewerber durchsetzen. Es folgten ihr Mara Bonas ( 49 ) und Laura Stolte ( 60 ) auf den Plätzen.