Zum Hauptinhalt springen

Schützenverein stellt wieder Weihnachtsbaum auf den Kirchplatz

Auch in diesem Jahr hat der Schützenverein wieder  dafür gesorgt, das ein großer Weihnachtsbaum
auf dem Kirchplatz aufgestellt wurde. Die Firma Tannenland aus Bordenau hat den Baum für die Dorfgemeinschaft
gespendet und der Vorsitzende Thomas Stolte ist sehr erfreut darüber, bis jetzt in jedes Jahr einen Sponsor
gefunden zu haben. Nachdem am letzten Samstag die Tanne von Mitgliedern aufgestellt wurde ,konnte dieser dann
am Mittwoch geschmückt werden und wird nun den Platz bis zum 6. Januar mit seinem Licht erleuchten.

Marko Schumann und Erwin Vogelei gewinnen beim Schützenverein

Nach zweijähriger Pause hat der Schützenverein Bordenau wieder zu einem Kniffel - und Skatabend, unter der 2-G Coronaregelung , im Schützenhaus durchgeführt. In mehreren Runden gaben die 18 Kniffler und 14 Skatspieler ihr Bestes und versuchten mit Können , sowie spielerische Raffinesse , einen möglichen Sieg , für sich zu erringen. Damit es auch körperlich zu schaffen war, konnten sie sich in der Pause mit einer Schlachte - oder Käseplatte stärken. In beiden Wettbewerben gab es am Schluß doch eine knappe Endscheidung bei der Platzierung , denn beim Skat gewann Erwin Vogelei mit 1954 Punkten vor Thomas Reather 1910 Punkte und Inge Tietze mit 1654 Punkten. Bei den Knifflern waren die Abstände auch nicht sehr groß, hier würfelte Marko Schumann mit 1166 Punkten am Besten, gefolgt von Marcus Weingärtner mit 1126 Punkten und Helga Zacher mit 1120 Punkten.

Julian Reddert verteidigt seinen Titel

Der sehr begehrte Schützenhaus-Pokal konnte auch dieses Jahr von den MItgliedern ausgeschossen werden . Dabei zählt der beste Teiler, egal wie oft man auf die Scheibe gezielt hatte. Am Ende sezte sich Titelverteidiger Julian Reddert mit 39,8 durch und ließ Klaus Scharnhorst 117,7 sowie Thomas Stolte 129,1 deutlich hinter sich.

Gelungener Kompanienachmittag der 2. Kompanie

Am letzten Samstag im September fand der Kompanienachmittag der 3. Kompanie im Schützenhaus statt. Kompanieführerin Doris Wilhelms hatte zum Kaffe und Kuchen, Schießen und anschließend zum Grillen geladen. Nach der ersten Stärkung wurden 4 Pokale ausgeschossen. 17 Kompaniemitglieder inklusive der Jugendlichen schossen in spannenden Wettkämpfen um die Preise. Michael Richter (eigentlich ein Bogenschütze) gewann gleich zwei der Trophäen (den Scharnhorst- und Schwebspokal) für jeweils fünf Schüsse in der Gesamtringwertung. Yannic Gerken (auch ein Bogenschütze) gewann den Reuter-Pokal bei einem Schuss mit bester Teilerwertung. Den Pokal der Jugendlichen gewann nach einem spannenden Stechen Mara Bonas. Das anschließend gemütliche Grillen ging bis in die Abendstunden.

Frank Ritter auch Gewinner der Sonderscheibe

Da es coronabedingt in diesem Jahr kein Schützenfest mit Königs-und Bürgerschießen gab, hat sich der Verein entschlossen, wenigstens ein Vereinsschießen zu organisieren. An drei Schießtagen nahmen insgesamt 27 Personen daran teil und am vergangenen Wochenende verkündete dann Schießsportleiter Alexander Maaß das Ergebnis. Aus 30 Schuss wurden die fünf besten Teiler zusammengezählt , was am Ende dann dem amtierenden König von 2020 , Frank Ritter , den Sieg dieser einmaligen Vereinsscheibe einbrachte. Auf den weiteren Plätzen folgten Sven Schwarzer vor seiner Schwägerin Marianne Schwarzer.

Erstes Bogenschießturnier in Bordenau

Am letzten Augustwochenende fand das erste vereinsinterne Bogenschießturnier auf Ballons der neuen Sparte statt. 19 Schützen, die erst im Juni mit dem Bogenschießen begonnen hatten, schossen auf eine Distanz von 18 Metern auf 5 kleine Ballons. Nach einer Qualifikationsrunde mit 2 Passen ging es ab dem 1/8 Finale im K.O.-System bis ins Finale. Die Duelle wurden von den gerade nicht aktiven Schützen mit Spannung verfolgt. Sieger des Turnieres wurde Jens Marschall vor Michael Neubacher und Michael Richter. Der Sieger erhielt einen Wanderpokal.

Neues Equipment für die Bogenkinder

Die seit Anfang Juni 2021 bestehende Kinder-Bogenschießgruppe des Schützenvereins Bordenau konnte sich aktuell, durch zwei großzügigen Spenden von Rapunzel`s Garten sowie von der Container Wagner KG ein neues Equipment beschaffen. Aufgrund des großen Zulaufes und Interesse der Kinder von 6-12 Jahren musste der Verein aktiv werden, um die Finanzierung von neuen Bögen, Pfeilen sowie Schutzausrüstung zu gewährleisten. Nun wurde die neue Ausrüstung offiziell von Kathrin Lamprecht und Hartmut Wagner, welcher es sich nicht nehmen ließ, im Indianerkostüm mit den Kindern einige Pfeile auszuschießen, übergeben. Der Schützenverein dankte den Beiden sehr, im Namen des Vorsitzenden Thomas Stolte, sowie dem Spartenleiter Reinhard Reuter und dem Übungsleiter Yannic Gerken, für die finanzielle Unterstützung.

1. Kompanie ehrt die Pokalsieger aus 2020

Am letzten Samstag konnten endlich die Pokalsieger aus der 1. Kompanie des Schützenvereins von Günther Schwarzer geehrt werden. Für Monika Schwarzer gab es den Kompanie-Pokal, für Torben Goemann den Deeke-Pokal, für Jens Schwarzer den Thies-Pokal und für Dieter Hoffmann den Bruck-Pokal. Nach der Ehrung begann der neue Wettkampf für 2021, im Anschluss gab es ein gemütliches Beisammensein mit einem abendlichen Grillen.

Bordenauer Schützen ehren ihre Könige 2020

Der Schützenverein hat nun endlich seine Könige aus 2020 ehren können, indem sie die Königssscheiben an die Häuser bringen konnten. Schon seit September letzten Jahres waren die Sieger mit Kinderkönigin Maja Fernau, Jugendkönigin Charlyn Wenske, Schützenkönigin Susanne Reuter und Schützenkönig Frank Ritter bekannt gewesen, aber wegen der Corona-Pandemie gab es keine Möglichkeit dieses abzuschließen. Unter der Musik vom Fanfarencorps wurden die Würdenträger geehrt und am Ende der Veranstaltung lud das Königspaar zu einem rustikalen Spanferkelessen in das Schützenhaus ein.

Das Bogenschießen hat begonnen!

Die Bogensparte wurde erst im Sommer 2021 gegründet und die Interessenten und Interessentinnen trafen sich am 09. Juni zum ersten Treffen. Hier wurden erste Details wie Abläufe, Konzepte, Trainingszeiten und vieles mehr ausgetauscht. Zu dem Zeitpunkt hatten sich 38 Jugendliche und Erwachsene für Probetrainingseinheiten angemeldet.

Umbau und Renovierung des Schützenhauses

Die Betriebsfreiezeit während der Pandemie wurde hervorragend genutzt. Alf Reddert renovierte das Vereinshaus und half die Anlage zu modernisieren.